100 thoughts on “Klarer Sieg für Boris Johnson: “Der populistische Kurs hat funktioniert”

  1. Der Spiegel kann es, genau wie unsere Politiker und der Rest unserer "Qualitätsmedien" nicht verknusen, dass Johnson gewonnen hat und die Briten der EU die kalte Schulter zeigen. Tja, die wollen eben in ihrem Eigenen Land auch wieder eigene Entscheidungen treffen und sich nicht weiter von der EU beglücken lassen. Demm Herrn sei dan, dass die Briten ihren eigenen Kopf haben und nicht unseren Journalisten folgen

  2. Die Schotten reden von einem zweiten Referendum. Ihnen sollte aber klar sein, dass ein EU Beitritt durch Spanien blockiert werden würde. Denn ein Beitritt der Schotten nach einem Austritt aus dem Königreich würde das Katalonienproblem enorm verschärfen.Und daran kann Spanien überhaupt kein Interesse haben.

  3. Nie kannte ich Neid in meinem Leben. Doch seit die Briten für den Exit aus der EU gestimmt haben (gefühlte 10 Jahre ist das her), weiß auch ich, was Neid ist. Erneut gratuliere ich den Brüdern auf der Insel und flüstere die Bitte in deren Richtung; Bitte helft auch uns, wieder zu Verstand zu kommen! Und an den Spiegel; Zu viele Fraun in Eurem populistischen Beitrag. Habt Ihr denn noch immer nicht mitbekommen, dass das nicht aufgeht?

  4. Viele Journalisten in Deutschland hofften ja auf einen Überraschungssieg von Labour ! Eine Frage habe ich noch : Was machen Journalisten eigentlich beruflich ? Ich meine wer so wenig Ahnung hat….

  5. Was passiert, wenn ein Parliament ein Referendum ignoriert…

    Gratulation Boris.

    Du hast endlich Klarheit geschafft.

    Und die deutsche Medien liegen seit Jahren daneben…

    Der heutige Beitrag verunglimpft einen klaren Wahlsieg mit einem umpassenden Begriff: Populismus.

    Damit beweisen sie nur linke Blindheit und Dummheit. Deutsche Medien sind offensichtlich nur in der Lage herauszuhören was sie hören wollen, und unfähig zu verstehen was Wähler und Referendumstimmen längst gesagt haben.

  6. Boris Johnson – der beste Politiker Europas. Einer, der noch Politik für sein Volk macht und nicht dagegen wie Merkel wie in Deutschland.

  7. Ich verstehe nicht, wie jemand der Demokratie als etwas wertvolles ansieht "Populismus" als ein Schimpfwort verwenden kann.

  8. Habt ihr Claas Relotius wieder eingestellt? Der Kontent unterscheidet sich geringfügig von dem des Lügenbarons 2.0 .

    Ich schaue mir jetzt erstmal die Nachrichten des Süddeutschen Beobachters an.

  9. "Populistisch" also… so so… für euch ist doch alles, was nicht in eure Links/Grüne sozialistische Weltanschauung passt populistisch, Böse, Rechts, Nazi´s etc.

  10. Wie kann das denn sein?
    Hattet ihr nicht immer wieder gesagt, dass die briten den brexit nicht mehr wollen?

    Komisch das ganze…
    Haben die russen hier wieder gehackt?
    Oder soll boris die ukrainer erpresst haben gegen seine politischen gegner vorzugehen?

    Katalanen wollen raus aus spanien->schleeecht
    Schotten wollen the scotxit-> seeehr guut

    Riddle me that.

  11. hallo,
    das Chevas Regal in der EU bleiben möchte war schon lange bekannt!
    Die Mehrheit auf der Insel wollen aber raus!
    Und nicht vergessen das Deutschland vor einiger Zeit ein Gesetz beschlossen hat, falls die Insel austritt!
    Es sind also keinerlei bilaterale Gespräche nötig!
    mfg

  12. Nun hat der notorische Lügner Boris Johnson es doch tatsächlich geschafft, den Brexit irgendwie durchzuboxen. Nur, dass überhaupt erst auf Drängen von Labour ein Brexit-Vertrag abgeschlossen wurde, durch den Großbritannien nicht sofort nach dem Brexit in eine Wirtschaftskrise stürzt, und der dabei noch Johnson's ursprüngliche Visionen des Brexit völlig untergräbt, merkt scheinbar keiner. Die Labour Party hätte dem letzten Entwurf eines Deals sogar zugestimmt. Ein Indiz dafür, wie weit Johnson eigentlich von seinem Kurs abweichen musste. Trotzdem feiern ihn die Briten wie einen Helden. Trump's Amerika lässt grüßen!

  13. Tja, die Leute hier halten vom Spiegel offenbar genau so viel (wenig) wie ich. Komisch, dass auf der Internetseite des Spiegels so häufig beipflichtende Einstimmigkeit in den Kommentaren herrscht. Entweder die sind alle fake, oder durch Themenzensur (siehe "SpiegelMining – Reverse Engineering von Spiegel-Online (33c3)" auf YouTube) hat man sich einen grünen Mikrokosmus geschaffen, der die Realität geschickt vom Durchschnittsleser fern hält.

  14. Seht mal: jetzt ist es Populismus, aber wenn die Schotten ihre Nationalpartei wählen, sind es die guten Freunde von der Insel
    Hauptsache es kommt wieder Geld in die EUdssr Kasse.

    Ihr seid das niederträchtigste Rattenblatt dass ich je gesehen habe

  15. Verpisst euch endlich aus der EU, niemand wird euch vermissen!
    Die Schotten können gerne in der EU bleiben und das so tolle Vereinigte Königreich setzt seinen Untergangskurs seit Margaret Thatcher fort! Vielleicht holen sich die Iren noch Nordirland zurück und der Käs' ist dann gegessen!

  16. Spiegel das Propaganda Organ der stalinistischen Merkel Führerin – diese Verlogenheit, diese Feigheit , dieser widerliche Hass gegen das Volk. So etwas gibt es nur in einer Diktatur.

  17. Gratulation an England!
    Ich kann die Leute gut verstehen, dass sie genug von Brüssel – EU haben.
    Und die Mainstream Medien, müssen sich wieder neuen Mist ausdenken warum die Leute "falsch" gewählt haben 🙂

  18. Well done United Kingdom! And the Spiegel must stress "Populisten" Yes, the people vote for Brexit my dear Spiegel!

  19. Applaus dafür, dass hier noch Kommentare offen sind, viele andere Ideologisch voreingenommene Publikationen erlauben ja nicht, dass man die scharfe Kritik and ihrer grottigen Berichterstattung in den Kommentaren sieht

  20. Ach wie schrecklich, andere Länder fallen nicht auf eure Meinungsmache herein… Vom wem stammt folgende Wahlwerbung: "Asybetrug stoppen!" ? Richtig, das ist die CDU… 1991! Bevor sie zur linken und manipulierenden Demokratie-Feindin wurde. Und damals waren Grenzen zum Schutz eines Landes auch noch normal und nicht von den Medien VERBOTEN.

  21. Hört doch endlich mit eurer linken Propaganda auf! Das kann kein normal denkender Mensch mehr hören! In Großbritannien hat sich die Demokratie durchgesetzt! Dass die deutschen Linken das nicht akzeptieren können, passt in eure antidemokratische Ideologie! Am liebsten stimmt man solange ab, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist, was? Die Schweiz und Großbritannien sollten Vorbilder für Deutschland sein! Die individuelle Freiheit mitsamt aller Menschen- und Bürgerrechte sind ein kostbares Gut, das keine Regierung antasten dürfte! Die Grünen/ Linken und mittlerweile die SPD und CDU machen aber genau das! Wir brauchen MEHR DEMOKRATIE wie in der Schweiz und Großbritannien und WENIGER LINKE LÜGEN! Ihr seid die größten Populisten und Ideologen.

  22. irre ich, oder wirken die politiker in dem video generell etwas menschlicher ? 01:42 z.b. ich sage nicht hübscher, nur menschlicher 😀 nicht so seelenlos wie hier

  23. Was sie mal wieder plakativ als Populismus verunglimpfen, ist der Wille der Mehrheit der Briten. Als Demokrat hat man solche Volksentscheide zu akzeptieren, vor allem wenn so etwas einem selber von den Superdemokraten in Berlin vorenthalten wird. Nebenbei, ihr Magazin verkommt immer mehr zur Regierungspropaganda-Schleuder, kritische Beiträge zu krassestem Regierungsversagen fehlen bei ihnen mittlerweile völlig. Gibt es bei ihnen nur Journalisten, denen man das Rückgrat operativ entfernt hat ?

  24. Mal sehen, wie lange und ob die Kommentarfunktion noch offen bleibt… weil die Antworten euch "Demokratiefreunden" sicher nicht gefallen.

  25. Gratulation Herr Johnson! Großbritannien wird zukünftig ein sehr beliebtes Domeziel für vernünftige, anständige und friedliche Menschen werden. Ich würde mich bemühen ein Teil Ihrer Gesellschaft zu werden! Alles gute !

  26. Nach dem Brexit wird Grossbritannien frei sein und prosperieren und damit Allen beweisen, dass die undemokratische Krake EU ihre Untertanen ausbeutet und unterdrückt.

  27. Gratuliere Großbritannien, ihr habt gezeigt, was eine Demokratie ist. Dass die Mehrheit noch bestimmt, wer regieren darf und nicht linksökofaschistische Bevormunder-Politiker und ihre Medien.
    Früher war ich für die EU, bin es teilweise immer noch. Aber wie heute die Wahrheit in Medien und Politik gebogen wird, ist hinterhältig und für die Bürger entmündigend.
    Wenn das Volk konservativ wählt, heißt es, es war Putin oder sie wären durch falsche Versprechungen getäuscht worden und eigentlich wollten die Briten den Brexit überhaupt nicht etc.. Heute Nacht hat das britannische Volk gezeigt, ja, wir wollen den Brexit. Mal sehen, ob die angeblichen Demokraten das akzeptieren werden. Ihre ganzen Lügen sind nicht aufgegangen und werden auch nach einem Brexit nicht aufgehen. Großbritannien wird es nach einem Brexit wirtschaftlich extrem schlecht gehen etc. Genau das Gegenteil wird passieren, dass merkt man jetzt schon an den Börsen, die sehr positiv auf die Wahl reagiert hat.
    Mir sind inzwischen souveräne Einzelstaaten wieder lieber, als ein Super-Staat, der seine Bürger bevormundet und bespitzelt. Bei letzterem kann sich sehr schnell eine verdeckte Diktatur bilden, bei Einzelstaaten, kann man ins Nachbarland auswandern und hat seine Ruhe.

  28. Im Moment hat die EU nur für die Macht Sinn, Sie dient nicht den Bürgern sondern nur um Gesetzte durchzuwinken, die von der eigenen Bevölkerung keine Zustimmung erhalten. Also macht man das über die EU. Die EU ist eine gute Idee wurde aber korrumpiert und unterlaufen, Merkel ist leider das beste Beispiel. Keine andere Regierung innerhalb der EU "arbeitet" so fleißig in Hinterräumen und vorgehaltener Hand.

  29. … ihr von den Mainstreammedien seit die Populisten, die Panikmacher, die Erpresser, die Lügner, die Weglasser, die sich vor der Wahrheit Drücker und Verleugner, Verschwörungstheoretiker, Faschisten, Globalisten; Opportunisten, Korrupte und Verblendete. Ihr seit einfach schlechte Menschen.

  30. Merkel hat, im Vergleich zu 1990, drei von vier Alliierten verloren! Russland, USA und Großbritannien! Eine einzigartige, negative Bilanz eines Deutschen Kanzlers seit 1945!

  31. Nen Tag vorher haben noch Menschen wie diese "Frau" davon schwadroniert, daß es für Johnson nicht so gut aussähe. Verlogenes Pack.

  32. Niemand glaubt euch mehr irgendwas. Jeder der die Souveränität des Nationalstaates sichern will und keinen Eu-Einheitsstaat möchte, ist ein Populist. Na klar doch.

  33. alle anständigen Menschen hassen die ekelhafte Relotius-Presse, denn sie ist links und Linke sind das personifizierte ultimative BÖSE – der SATAN.

  34. "Der populistische Kurs hat funktioniert." – Ihr arroganten deutschen Medienvertreter. Dass das britische Volk durch eine demokratische Abstimmung eine Entscheidung getroffen hat, die ihr nicht billigt, ist purer Essig für Euch, das merkt man. Wie schön, dass Euer populistischer Kurs nicht mehr funktioniert. Willkommen in der Realität!

  35. Gott ist das geil. Hier in Deutschland haben sich die Medien mit dem "Die Engländer wollen den Brexit eigentlich nicht" – Narrativ total in die Sackgasse gequatscht. Nun müssen sie eine Moderatorin vor die Kamera stellen, die mit geröteten Augen den Spiegellesern verkündet, dass die "Populisten" gesiegt haben 😀

  36. Was schätze ich unsere völlig unabhängige, wertfreie, neutrale und vor allem "freie" Presse, wie es sie sonst nirgendwo auf der Welt gibt….

  37. warum ist sie so traurig?) das Volk hat gesprochen. Zeit auch für Deutsche über Unabhängigkeit nachzudenken.

  38. immer noch versteht ihr das nicht — alles nur rassisten, ne?

    wir muessen ein paar 'nicht Linken ' als jouranlisten einstellen…

  39. Und direkt Polemik im Titel, ihr Bolschewisten. Unglaublich. Engländer haben keinen Bock auf totalitäre Machtstrukturen und Unterjochung seitens der EU, so hätte man es auch formulieren können. Aaah, stimmt, da sitzen eure Arbeitgeber und sowas dürft ihr nicht mehr schreiben. Schade Marmelade.

  40. Unsere Medien, insbesondere der Spiegel sind völlig entgleist und enthemmt in ihrer Berichterstattung. Es wird, vorbei an der Mehrheit berichtet bzw. es wird etwas herbeigeschrieben was in deren Weltbild passt. Dabei werden die tatsächlichen Vorgänge komplett außer acht gelassen, die spielen überhaupt keine Rolle mehr. Genau wie bei der Wahl des 45. amerikanischen Präsidenten, da hat man auch die Stimmung vorsätzlich nicht wahrgenommen, einfach weil sie einem nicht gefällt, weil es nicht die eigene ist, weil man die nicht haben will. Das kann man auch alles machen, ihr könnt eiuch solange ihr wollt an Personen abarbeiten die euch nicht gefallen, aber dann hat das mit seriösem Journalismus halt nichts zu tun und zeigt eben sehr deutlich warum Journalisten an Glaubwürdigkeit komplett verloren haben. Journalisten hatten nicht immer so einen schlechten Ruf, früher wurde nur nicht diese Wertung in jeden Satz reingelegt, sonder das berichtet was stattgefunden hat.

  41. In den Kommentaren scheint eine klare Mehrheit zu sein, mhh die Linken sind wohl gerade weinen. 😀 Ihr müsst nicht traurig sein, ich verspreche euch alles wird gut.^^

  42. Es müssen in Deutschland 100 000 Menschen demonstrieren für eine neutrale Berichterstattung… wir brauchen 1 Datum für Berlin. Nicht mehrere kleine Demonstrationen, die sich verschweigen (und verhetzen) lassen. Eine große reicht…..
    # 1 Datum für Berlin (Und nicht vom Gegenwind verunsichern lassen… diejenigen, welche die nicht neutralen Medien durchschaut haben, genügen in der Menge – wenn alle zusammen halten)

  43. Tja, da hat euere Meinungsmache aber nicht viel geholfen, anscheinend sind nicht alle so manipulierbar, wie ihr es euch vorstellt 😉

  44. Geil, wie die Mainstream Medien vereint heulen 😀 Tja, liebe Bürger, schaut Euch die alternativen Medien an, dann versteht ihr, warum Johnson gewonnen hat. Bei Spiegel oder Tagesschau erfährt man ausschließlich, warum das angeblich ganz, ganz schlimm ist… 😀 😀 😀

  45. Wann die enttäuschten und arroganten links-grünen Medien in Deutschland wohl davon fabulieren, dass Trump oder Putin die Wahl beeinflusst hätten? Kann ja nicht sein, dass die Briten einen Konservativen gewählt haben, da steckt sicherlich Wahlmanipulation dahinter.

  46. Ich würd so lachen wenn jz Schottland, Nordirland wales vlt sogar london unabhängig werden und oberdrein in der eu bleiben
    Verdient hätts england mit ihrer brexit spinnerei da

  47. Die Briten haben die Schnauze gestrichen voll von der EU, nach einigen Jahrzehnten haben die gemerkt, die bringen nichts für die Völker Europas. Im Gegenteil

  48. Seit 30 Jahren dudeln die Gazetten schon die Soros Lieder, aber immer noch gibts Widerstand gegen die Völkerverblödung aus Täuschland

  49. wie schön man zurück blicken kann, wo einem die Medien noch weiss machen wollten wie wenige Briten doch den Brexit wollen xD 😀

    Die haben schon Recht ! EU = Europas Untergang

  50. Rule Britannia!
    Britannia rule the waves.
    Britons never, never, never shall be slaves.

    Das Problem, welches zum Brexit geführt hat, ist die Unvereinbarkeit von drei Zielen, die von der EU vorgegeben werden: Sozialstaat, offene Grenzen und Integration von Migranten. Man kann nicht alle drei Ziele gleichzeitig erfüllen. Sozialstaat und offene Grenzen vertragen sich nur, wenn Migranten eben NICHT Anspruch auf Integration und volle Sozialleistungen haben. Offene Grenzen und Integration wiederum führen zur Unfinanzierbarkeit und Delegitimierung des Sozialstaates. Und Sozialstaat und Integration von Migranten setzt voraus, dass eben NICHT jeder über die Grenze darf, es also keine offenen Grenzen gibt.

    Merkels katastrophale Migrationspolitik und die Arroganz der EU-Bonzen haben den Ausschlag gegeben, dass die Briten sich letztlich dafür entschieden haben, das Ziel offener Grenzen zu begraben und aus der EU auszutreten.

    Der Brexit wird der EU und insbesondere Deutschland viel mehr schaden als dem Königreich. Aber die haben es so gewollt. Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Die Briten werden fehlen! Danke, Merkel!!!

  51. Und jetzt wird Donald Trump im Jahr 2020 wiedergewählt – trotz der unsäglichen Hetze der deutschen "Qualitätsmedien".

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top